> Aktuelles > News 
News

Mit Hund unterwegs in Tulln

Bild: aa_hund.gif

Die Donaustadt ist für Menschen und auch für Tiere ein attraktiver Lebensraum, rd. 900 Hunde sind derzeit in der Stadtgemeinde Tulln gemeldet. Gegenseitige Rücksichtnahme und Freundlichkeit für ein harmonisches Miteinander sind bei der Nutzung der Tullner Freizeiträume von Donaulände bis Stadtpark Ehrensache!

Schon vor 14.000 Jahren lebten Hund und Mensch miteinander. Diese Erfolgsstory artübergreifender Gemeinschaft besteht bis heute - allein im Stadtgemeindegebiet Tulln leben rd. 900 angemeldete Hunde mit ihren Herrchen und Frauchen. Dass aber nicht alle Menschen Hundefreunde sind, ist klar. Umso wichtiger ist gegenseitige Rücksichtnahme - ganz entsprechend dem Motto WIR ALLE SIND TULLN. Denn Konfliktsituationen zwischen Hunde- und Nichthundehaltern entstehen oft ohne sich die Bedürfnisse des Gegenübers vor Augen zu führen.

Ein paar Anregungen
-Für Hundehalter: Oft wird vergessen, dass nicht alle Menschen Hunde mögen, viele haben sogar Angst vor den Vierbeinern - trotz gut gemeinter "Der tut nix!"-Rufe. Maulkorb- und/oder Leine sind im öffentlichen Raum Pflicht und geben dem Gegenüber Sicherheit. Und weil auch Hundebesitzer selbst nicht gern in "Hundstrümmerl" steigen: Im Stadtgebiet stehen Ständer mit 100% abbaubaren Gassi-Sackerln zur Verwendung bereit.
-Für Nicht-Hundehalter: Geben Sie Hundebesitzern die Möglichkeit, ihren Hund außen zu führen, und würdigen Sie ihre Bemühungen - Vierbeiner genießen genauso gerne die Natur wie Sie. Radfahrer, Jogger und Skater sollten ihr Tempo beim Vorbeifahren möglichst verringern.
-Für Eltern: Ermutigen Sie Ihre Kinder zu einer positiven Einstellung zum Tier, weisen Sie sie aber auch auf Grundregeln hin: Fremde Hunde nicht bedrängen und nicht ungefragt anfassen.

Hunde-Anmeldung: Schnell und unkompliziert
Jeder Bürger, der im Gemeindegebiet einen über 3 Monate alten Hund hält, ist gemäß NÖ Hundeabgabegesetz verpflichtet, diesen anzumelden. Die Anmeldung ist unkompliziert und kann direkt im Bürgerservice der Stadtgemeinde Tulln (Minoritenplatz 1) und Langenlebarn (Wiener Straße 40) durchgeführt werden. Mit der Hundeabgabe werden u.a. die biologisch abbaubaren Gassi-Sackerl angeschafft, sie trägt zu den Kosten der Reinigung der Grünflächen bei und die Hunde-Auslaufzone hinter dem Friedhof wird in Schuss gehalten. Für weitere Informationen rund um das Thema Hunde-Anmeldung stehen die Mitarbeiter des Bürgerservice gerne zur Verfügung.

Hundeabgabe der Stadtgemeinde Tulln
(pro Hund und Jahr) - Haushunde: € 40,-
- Nutzhunde (Blindenhunde, etc.): € 6,54
- Hunde mit erhöhtem Gefährdungspotential
und auffällige Hunde nach §§ 2 und 3 NÖ
Hundehaltegesetz: € 100,-

Leinen- und Maulkorbpflicht
"An öffentlichen Orten im Ortsbereich sowie in öffentlichen Verkehrsmitteln, Schulen, Kinderbetreuungseinrichtungen, Parkanlagen, Einkaufszentren, Freizeit und Vergnügungsparks, Stiegenhäusern und Zugängen zu Mehrfamilienhäusern müssen Hunde an der Leine oder mit Maulkorb geführt werden." Auszug NÖ Polizeistrafgesetz


     

zurück

drucken


zurück   drucken