> Aktuelles > News 
News

Investition in Barrierefreiheit: Hebelift im DonauSplash

Bild: aa_hebelift.gif

Das vor rund einem Jahr eröffnete Sport- und Familienbad DonauSplash wurde barrierefrei gestaltet, doch der Einstieg ins Wasser gestaltete sich für viele Menschen mit körperlichen Einschränkungen schwierig. Mit dem neu angeschafften Hebelift wird dies nun wesentlich einfacher. Über die Sommermonate wurde außerdem eine Babydusche nachgerüstet.

Im Rahmen der jährlichen Revisionsarbeiten wurden im DonauSplash zwei Neuerungen nachgerüstet, die das Bade- und Schwimmvergnügen noch unkomplizierter gestalten: Eine Babydusche für Besucher mit Kleinkindern und ein mobiler Hebelift für Menschen mit körperlicher Einschränkung. "Unser Anliegen im Rahmen der jährlichen Revisionsarbeiten ist nicht nur die Sicherheit jedes Badegasts zu garantieren, sondern auch Angebot und Standard zu optimieren", so Mag. Johannes Sykora, zuständiger Stadtrat für öffentliche Einrichtungen.

Mobiler Hebelift für beide Becken
Obwohl das DonauSplash rechtlich gesehen die gesetzlichen Ansprüche der Barrierefreiheit erfüllt, hat sich im ersten Betriebsjahr herausgestellt, dass der Einstieg in das Wasser für viele Menschen beschwerlich ist. "Für meine Frau war es bisher nicht möglich, in das Becken zu kommen", so Markus Fallbacher, der das DonauSplash mit seiner Frau Sabine in Zukunft häufiger besuchen wird - denn seit Ende September steht nun ein mobiler Hebelift zur Verfügung, mit dem die Bademeister Menschen mit Bewegungseinschränkung unkompliziert und rasch ins bzw. aus dem Wasser heben können. Dadurch ist ab sofort auch das kleinere Erlebnisbecken für Menschen mit physischen Beeinträchtigungen zugänglich. Für den Hebelift investierte die Stadtgemeinde Tulln rd. € 10.000,-.

Babydusche für mehr Komfort
Die zweite Neuerung im DonauSplash freut Familien mit Kleinkindern: Babys können nun nach dem Badespaß in einer eigenen Dusche beim Kinderbereich abgebraust werden - statt wie bisher in den normalen Duschen. Darüber freuen sich besonders die zahlreichen Teilnehmer der angebotenen Baby-Schwimmkurse (Infos: www.donausplash.at). Die Anschaffungskosten der neuen Babydusche: Ca. € 6.000,-.


Foto: Karl Baach hat den Hebelift als erster ausprobiert und auch Sabine Fallbacher und ihr Mann Markus (rechts) werden das neue Angebot in Zukunft häufig nutzen. Mitte: Stadtrat Dr. Harald Wimmer, Renate Kaiblinger und Thomas Ziegler vom DonauSplash-Team und Stadtrat Mag. Johannes Sykora.
     

zurück

drucken


zurück   drucken