> Aktuelles > News 
News

Werbung im öffentlichen Raum: Information gegen Wildwuchs

Bild: aa_tullnlogo.gif

Um das attraktive Stadtbild Tullns zu erhalten, sind Werbetransparente auf Zäunen und Balkonen in Tulln per Verordnung nicht erlaubt - eine Tatsache, die vielen BürgerInnen gar nicht bewusst ist. Die Stadtgemeinde Tulln informiert daher verstärkt über die Regelung und ersucht alle Gebäude- und Grundstückseigentümer um die Entfernung unerlaubter Werbeflächen.

Immer wieder sieht man Werbetransparente auf Zäunen oder Balkonen von Privatpersonen - auch in der Stadtgemeinde Tulln. "Die zuständigen Kollegen bemerken immer wieder, dass die Regelung zu den Werbeanlagen in der Öffentlichkeit nicht sehr bekannt ist bzw. dass kaum nachgefragt wird, was gestattet ist und was nicht", so Bürgermeister Mag. Peter Eisenschenk.

Regelung in Erinnerung gerufen
Im gültigen Bebauungsplan der Stadtgemeinde Tulln wurde schon vor vielen Jahren die Verwendung von Werbeanlagen geregelt. Das damalige Ziel gilt noch heute: Das attraktive Stadtbild, in das die Stadtgemeinde Tulln jährlich große Summen investiert, soll nicht durch unschöne Werbung "zugepflastert" werden.
Aus dem Wortlaut der Verordnung:
- "Unzulässig sind Werbeanlagen u.a. auf gliedernden Architekturteilen, Balkonen, Erkern, Türen, Toren, Fensterläden, an Einfriedungen und Lärmschutzeinrichtungen."
- "Die ortstypische Charakteristik soll hervorgehoben und die Qualität der Straßen- und Platzräume gesteigert werden."
Da diese Regelung in zunehmenden Fällen nicht beachtet wird und immer mehr Transparente auf privaten Zäunen und Balkonen zu sehen sind, ruft die Stadtgemeinde Tulln die Verordnung in Erinnerung. Zu diesem Zweck werden von der Fachabteilung der Stadtgemeinde Tulln auch immer wieder die Standorte der unerlaubt angebrachten Werbemittel erhoben und die jeweiligen Personen direkt angeschrieben.

Gepflegtes Stadtbild: Wettbewerb für schönste Fassaden angedacht
Da das gepflegte Stadtbild ein zentrales Merkmal der Gartenstadt ist, ist seitens der Stadtgemeinde Tulln ein Wettbewerb um die schönsten Fassaden und Renovierungen im Gemeindegebiet angedacht. An Konzept und Umsetzung wird gearbeitet.
     

zurück

drucken


zurück   drucken