Fotocredit: © Stadtgemeinde Tulln, Robert Herbst

Am Weg zur Energieautarkie: Größte kommunale Photovoltaik-Anlage wächst

Tulln ist DIE Gartenstadt Österreichs – nicht nur aufgrund ihrer einmaligen Grüngestaltung. Umweltschutz, Ökologie und ein Leben in Einklang mit der Natur sind für Stadt und BürgerInnen selbstverständlich – mit dem langfristigen Ziel der Energieautarkie. Ein weiterer Baustein dazu: Die stadteigene „TullnEnergie“ errichtet weitere städtische Photovoltaikanlagen, erstmals auch auf gemeinnützigen Wohnbauprojekten.

In den kommenden Monaten wird die Stadtgemeinde Tulln die bereits jetzt größte kommunale Photovoltaikanlage Österreichs umfassend erweitern: Es werden zusätzliche Paneele bei der Messe Tulln und den derzeit entstehenden Kindergärten errichtet. Außerdem wird die stadteigene „TullnEnergie“ erstmals städtische Photovoltaikanlagen auf gemeinnützig errichteten Wohnbauprojekten installieren.

Bürgermeister Mag. Peter Eisenschenk: „In der Klimapolitik ist es ganz kurz vor 12. Maßnahmen sind auf globaler Ebene gefragt – aber auch bei jedem einzelnen und selbstverständlich auch in Kommunen. Als Gartenstadt nehmen wir diese Aufgabe seit vielen Jahren ernst und bauen unsere Photovoltaik-Anlagen in innovativen Projekten und Kooperationen laufend weiter aus.“

Innovation in Kooperation mit TullnBau
Die gemeinnützige Wohnbau-Gesellschaft TullnBau errichtet innerhalb der nächsten Jahre in der Egon-Umlauf-Straße insgesamt 90 Wohnungen. Auf dem Gebäude wird die stadteigene „TullnEnergie“ eine Photovoltaik-Anlage installieren – als eine der ersten „gemeinschaftlich genutzten“ Anlagen Österreichs, die Sonnenstrom zur Nutzung direkt in das Mehrparteienhaus speist. Der hier produzierte Strom soll auch den Strombedarf der ebenfalls innovativen und umweltfreundlichen Wasser-Wasser-Wärmepumpe decken: Der Wärmeträger ist hier nicht Grundwasser, sondern Wasser aus einer vorbeiführenden Hauptwasserleitung der Stadt.

Weitere PV-Anlagen auf gemeinnützigen Wohnbauten
Auch mit anderen gemeinnützigen Wohnbaugenossenschaften arbeitet die TullnEnergie zusammen und errichtet auf deren Dächern Photovoltaik-Anlagen – konkret beim derzeit in Bau befindlichen Projekt der NBG in der St.-Helena-Gasse in Langenlebarn und bei vorgesehenen Bauten der GEDESAG (Egon-Schiele-Hof beim Bahnhof) und von „Schönere Zukunft“ (Zeiselweg).

Erweiterungen auf Kindergärten und Messe Tulln
Weitere Erweiterungsflächen der Photovoltaik-Anlagen sind die beiden derzeit in Bau befindlichen Kindergärten der Stadtgemeinde Tulln: Sowohl auf dem Projekt in Neuaigen als auch am Zeiselweg werden Photovoltaik-Anlagen errichtet, deren Strom direkt in den Gebäuden nutzbar wird. Die Fertigstellung ist mit Ende des Sommers vorgesehen. Bereits früher Strom fließen wird auf dem neuen Eingangsgebäude der GARTEN TULLN, auf dem die TullnEnergie ebenfalls Paneele errichtet. Noch ca. ein Jahr wird dies auf der neuen Messehalle dauern: Die neue Donauhalle wird – inkl. Photovoltaik-Anlage auf dem Dach – im Frühjahr 2020 eröffnet.

 

 

Größte kommunale PV-Anlage Österreichs
StandortLeistung, ca. entspricht Energieverbrauch von ca.Status
NEU: Kindergarten Zeiselweg20 kWp8 Wohnungs-haushalteErrichtung 2019
NEU: Kindergarten Neuaigen10 kWp4 Wohnungs-haushalteErrichtung 2019
NEU: Messe Tulln, Donauhalle200 kWp80 Wohnungs-haushalteErrichtung 2020
NEU: GARTEN TULLN, Eingangsgebäude21 kWp8 Wohnungs-haushalteErrichtung bis Mai 2019
NEU: "TullnBau", Staasdorfer Straße (gemeinn. Wohnbau)125 kWp50 Wohnungs-haushalteErrichtung bis 2020
NEU: "NBG", St.-Helena-Gasse Langenlebarn (gemeinn. Wohnbau)144 kWp58 Wohnungs-haushalteErrichtung bis August 2019
NEU: "GEDESAG", Egon-Schiele-Hof (gemeinn. Wohnbau)90 kWp36 Wohnungs-haushalteErrichtung bis 2021
NEU: "Schönere Zukunft", Zeiselweg (gemeinn. Wohnbau)30 kWp12 Wohnungs-haushalteErrichtung bis 2021
Kindergarten 820 kWp8 Wohnungs-haushalteabgeschlossen
Parkdeck Frauentorgasse50 kWp20 Wohnungs-haushalteabgeschlossen
Messe Tulln, Hallen 6 und 10460 kWp184 Wohnungs-haushalteabgeschlossen
Bauhof der Stadt Tulln150 kWp60 Wohnungs-haushalteabgeschlossen
Kläranlage der Stadt Tulln50 kWp20 Wohnungs-haushalteabgeschlossen
Hallenbad mit Nebengebäuden130 kWp52 Wohnungs-haushalteabgeschlossen
Messe Tulln, Hallen 3 und 41.000 kWp400 Wohnungs-haushalteabgeschlossen
GESAMT2.500 kWp1.000 Wohnungs-haushalte