Fotocredit: © Stadtgemeinde Tulln, Robert Herbst

Covid-19: Schnelltestungen werden ab 12. Oktober auf das Messegelände verlegt

Seit 5. Oktober bietet die Stadtgemeinde Tulln in Eigeninitiative Covid-19 Testungen an – ab 12. Oktober werden diese statt im Rathaus nun am Gelände der Messe Tulln (Halle 10) als Drive-In-Teststraße durchgeführt. Die Tests sind für innerhalb der Stadtgemeinde Tulln wohnhafte BürgerInnen sowie hier angestellte ArbeitnehmerInnen mit Krankheitssymptomen vorgesehen. Innerhalb von 20-30 Minuten und gegen einen Kostenbeitrag von € 20,- erhalten die Getesteten das Ergebnis des Schnelltests.

NEU AB 12. OKTOBER:

  • Standort Messe Tulln, Halle 10, Einfahrt Süd (statt Rathaus)
  • Drive-In: Testung im eigenen Fahrzeug, dadurch kein Kontakt zu anderen Personen.

„Laut dem Innsbrucker Coronavirus-Experten Professor Werner Weiß ist es wesentlich, Personen, die Symptome haben, zu ermutigen, sich schnell testen zu lassen. Und diese Tests müssen wiederum sehr schnell Ergebnisse liefern. Damit kann man direkte Kontakte von positiv Getesteten rascher eruieren und die Ansteckungskette rechtzeitig unterbrechen. Dazu leisten wir in Tulln einen Beitrag, in Verantwortung gegenüber der Gesundheit unserer Mitbürgerinnen und Mitbürger und im Wissen, dass unsere Unternehmen ihre Fachkräfte in ihren Betrieben brauchen. Die Angst vor Corona darf nicht das ganze Land gegen die Wand fahren. Selbstverständlich betone ich, dass die schnelle Kontaktaufnahme zu 1450 ebenso sinnvoll ist“, sagt der Tullner Bürgermeister Peter Eisenschenk.

Deshalb bietet die Stadtgemeinde seit vergangenem Montag, 5.Oktober, Corona-Schnelltestungen (eine Kombination von Antigen-Schnelltests und PCR-Tests) an, die nach ca. 30 Minuten ein erstes Ergebnis bieten. Die Testungen werden ab Montag 12. Oktober auf die Tullner Messe verlegt und in Form einer Drive-In-Teststraße durchgeführt.

Es werden nur Personen getestet, die nachweislich innerhalb der Stadtgemeinde Tulln wohnhaft sind oder hier arbeiten, und Krankheitssymptome (Fieber, Husten, Geruchs-/ Geschmacksverlust, Durchfall, etc.) zeigen.  Die Öffnungszeiten sind von Montag bis Freitag zwischen 9 und 12 Uhr, dazu ist die Einfahrt Süd am Messegelände geöffnet. Eine vorherige Anmeldung ist nicht notwendig. Geschultes Personal des Roten Kreuzes nimmt einen tiefen Nasen-Rachenabstrich ab. Die Ergebnisse werden innerhalb von 20-30 Minuten direkt vor Ort mitgeteilt. Ist dieses positiv, so werden Personendaten und Ergebnis direkt an die Bezirkshauptmannschaft weitergegeben.

 

Eckpunkte der Testung durch die Stadtgemeinde Tulln


Wann und wo wird getestet?
Ab Montag 12. Oktober finden die Tests am Messegelände als Drive-In (Halle 10, Einfahrt Süd) statt, von Montag bis Freitag, jeweils 9 bis 12 Uhr, ausgenommen Feiertage. Eine vorherige Anmeldung ist nicht notwendig.

Wer kann sich testen lassen?
Die Aktion wird von der Stadtgemeinde Tulln organisiert und finanziert – daher gilt die Aktion ausschließlich für (1) innerhalb der Stadtgemeinde Tulln (inkl. Katastralgemeinden) wohnhafte Personen und (2) innerhalb der Stadtgemeinde Tulln beschäftigte ArbeitnehmerInnen mit Krankheitssymptomen.

Wie muss dies nachgewiesen werden?
Bei der Anmeldung zum Test muss ein Ausweis vorgewiesen und die Wohnadresse angegeben werden, die von der Stadtgemeinde Tulln überprüft wird. Arbeitnehmer müssen ihren in Tulln ansässigen Dienstgeber angeben und optimalerweise eine Bestätigung dieses Arbeitgebers mitbringen.

Ich falle nicht in diese definierten Zielgruppen. Was kann ich tun?
Information von www.notrufnoe.com: Untersuchungen auf eigenen Wunsch sind auf eigene Kosten in privaten Laborinstituten möglich. Eine Laborliste findet man auf der Homepage des Gesundheitsministeriums www.gesundheitsministerium.at oder auch unter www.covid19-labore.at

Kann ich einfach zur Teststation kommen und werde getestet?
Ja, sofern Sie Krankheitssymptome zeigen – z.B. Fieber, Husten, Halsweh, Geruchs- und Geschmacksverlust etc. Evt. müssen Sie Wartezeiten in Kauf nehmen.

Was kostet der Test?
Von den Getesteten ist pro Test vor Ort ein Kostenbeitrag in der Höhe von € 20,- zu leisten.