Fotocredit: © Stadtgemeinde Tulln, Robert Herbst

Covid-19: Teststraßen in Tulln und Langenlebarn

Die Stadtgemeinde Tulln bietet am Messegelände Tulln (werktags Mo-Sa, 7-12 Uhr, Mi 16-19 Uhr), im Florahofsaal Langenlebarn (Mo und Fr, 15-19 Uhr) sowie ab 7. April im UFT am Campus Tulln Technopol (Mo und Mi, 9-12 Uhr) und als temporären Standort am Hauptplatz (Mo-Fr 9-17:30 Uhr, Sa 9-14 Uhr) Covid-Schnelltests an.


„Die kostenlosen Antigen-Tests in den niederösterreichischen Gemeinden haben sich in gut etabliert und tragen einen wichtigen Teil zur Covid-Prävention bei – ich danke allen unseren BürgerInnen, die unsere Teststraßen nutzen und sich regelmäßig testen lassen“, so Bürgermeister Mag. Peter Eisenschenk.

Wolfgang Mayrhofer, Vizebürgermeister und Ortsvorsteher von Langenlebarn: „Wir wollen die Bereitschaft zu den freiwilligen Testungen weiter fördern, indem wir den knapp 3.000 BürgerInnen Langenlebarns eine Möglichkeit direkt im Ort bieten. Es freut mich, dass wir dies durch Personal der Stadtgemeinde und freiwillige Helfer schaffen und seit 19. März eine eigene Teststraße in Langenlebarn anbieten können.“

 

Testmöglichkeiten in der Stadtgemeinde Tulln (werktags):

  • Tulln, Messegelände Halle 10:
    Montag bis Samstag 7 – 12 Uhr
    Mittwoch zusätzlich 16 19 Uhr

  • Langenlebarn, Florahofsaal:
    Montag 15 19 Uhr
    Freitag 15 19 Uhr

  • Tulln, Hauptplatz (ab 7.4.):
    Montag bis Freitag 9 17:30 Uhr
    Samstag 9 14 Uhr

  • Tulln, Universitäts- und Forschungszentrum (Konrad-Lorenz-Straße 24):
    Montag 9 12 Uhr (ab 12.4.)
    Mittwoch 9 – 12 Uhr (ab 7.4.)

  • Kosten: Die Schnelltests sind kostenlos.
  • Anmeldung: Eine Anmeldung vorab auf www.testung.at ist ratsam, aber nicht zwingend notwendig. Man kann auch ohne Anmeldung zur Testung kommen.
  • Ergebnisübermittlung: Das Ergebnis des Schnelltests wird via SMS und auf www.testung.at/ergebnis übermittelt.
  • Das Angebot gilt grundsätzlich für alle BürgerInnen Niederösterreichs.
  • Alle Testmöglichkeiten im Bezirk finden Sie immer aktuell unter diesem Link.

Weitere Fragen und Antworten finden Sie am Seitenende.


Ausweitung der Testzeit am 6. April am Messegelände
Für die voraussichtlich größere Test-Nachfrage wird am Dienstag, 6. April, die Öffnungszeit der Teststraße am Messegelände auf 7 bis 16 Uhr (statt üblicherweise bis 12 Uhr) ausgeweitet. Auch am Karsamstag, 3. April, ist die Teststraße am Messegelände von 7 bis 16 Uhr geöffnet. Am Ostermontag (5.4.) sind sowohl die Teststraße in Tulln als auch jene in Langenlebarn geschlossen.
Alle Zeiten der Teststraßen in Stadtgemeinde und Bezirk Tulln sind auf www.testung.at abrufbar.


Weitere Test-Stationen im Bezirk

Weitere Antigen-Test-Stationen des Landes NÖ im Bezirk Tulln befinden sich in Absdorf, Atzenbrugg, Grafenwörth, Großweikersdorf, Kirchberg/Wagram, Klosterneuburg, Königsbrunn/Wagram, Sieghartskirchen, Sitzenberg/Reidling, St. Andrä-Wördern, Tulbing und Zwentendorf. Durch das Zusammenspiel dieser Standorte sind an allen Wochentagen kostenlose Tests im Bezirk möglich.

Test der Infektiosität gibt Gewissheit

Aus den Herstellerangaben und den bisherigen Erfahrungen zeigt sich, dass der Schnelltest sehr zuverlässig infizierte Personen erkennt, wenn bereits Krankheitssymptome vorliegen – denn je höher die Virusausscheidung ist, desto genauer ist das Testergebnis. Doch das Ergebnis ist auch ohne vorliegende Krankheitssymptome sehr hilfreich, denn:

  1. der Test kann durchaus auch Corona-Infektionen ohne Symptome erkennen – die Treffsicherheit ist statistisch nur geringer als bei einem PCR-Test.

  2. ein negatives Schnelltest-Ergebnis zeigt, dass kein oder noch zu wenig Virusmaterial vorhanden ist, um beim Test eine Farbreaktion auszulösen, ist jedoch mit einer Sicherheit von 99,8 % ein Indiz dafür, dass die Person zum Zeitpunkt der Testung nicht infektiös ist. Falls nach der Testung Symptome wie Husten, Halsschmerzen, Kurzatmigkeit oder Geschmacks- oder Geruchsverlust auftreten oder hartnäckig anhalten, sollte die Testung wiederholt werden oder eine Meldung bei 1450 erfolgen.

Frühzeitiges Erkennen ist essentiell
Breites und regelmäßiges Testen der Bevölkerung ist eine wichtige Grundlage, um Infektionsketten rasch unterbinden zu können, indem sich die getesteten Personen im Fall des Falles sofort in Quarantäne begeben. So tragen die Testungen dazu bei, ein sicheres Öffnen einzelner Bereiche des wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Lebens zu ermöglichen. Mit den Schnelltests können Bürgerinnen und Bürger auch Testzertifikate für das „Eintrittstesten“ erlangen.


Eckpunkte der Testung:

Wann und wo wird getestet?
Die Tests finden (werktags!) am Messegelände (Halle 10, Einfahrt Süd) immer Montag bis Samstag von 7 bis 12 Uhr statt, an jedem Mittwoch zusätzlich von 16 bis 19 Uhr. Im Florahofsaal Langenlebarn immer montags und freitags von 15 bis 19 Uhr, im Universitäts- und Forschungszentrum ab 7. April immer montags und mittwochs von 9 bis 12 Uhr. Zusätzlich gibt es ab 7. April eine temporäre Teststraße am Hauptplatz, die Montag bis Freitag von 9 bis 17:30 Uhr und Samstag von 9 bis 14 Uhr geöffnet ist.

Muss ich mich anmelden? Oder kann ich einfach zur Teststation kommen und werde getestet? 
Die Anmeldung vorab auf www.testung.at ist sinnvoll, um Wartezeiten zu vermeiden. Die Anmeldung ist aber nicht zwingend erforderlich.

Was kostet der Test?
Der Test ist kostenlos.

Wie läuft der Test ab?
Nach der Anmeldung (Vorweis Lichtbildausweis und E-Card) wird von medizinischem Fachpersonal ein Nasen-Abstrich genommen und danach können Sie das Gelände verlassen. Innerhalb von ca. 60 Minuten erhalten Sie ihr Ergebnis via SMS und unter www.testung.at/ergebnis.

Wer kann sich testen lassen?

Die Teststraße in Tulln kann von allen BürgerInnen Niederösterreichs genutzt werden. Das Vorweisen eines Ausweises und der persönlichen E-Card ist zwingend notwendig.

Gelten die Tests als „Zutrittstests“?
Ja, Sie erhalten nach dem Test eine Bestätigung, mit der Sie daraufhin z.B. körpernahe Dienstleistungen (z.B. Frisör, Massage, Pediküre) in Anspruch nehmen dürfen.
Weitere Informationen auf www.sozialministerium.at, FAQs zum Zutrittstesten unter diesem Link.

Kann ich mich auch an einem anderen Ort testen lassen?
Auf www.testung.at sind alle niederösterreichischen Gemeinden aufgeführt, die Schnelltests anbieten - alle Möglichkeiten im Bezirk Tulln finden Sie hier zusammengefasst. BürgerInnen Niederösterreichs können alle diese Standorte nutzen.