Spielplatz Neuaigen strahlt nach Sanierung in neuem Glanz

Der bereits etwas in die Jahre gekommene Spielplatz zwischen Kirche und Landeskindergarten Neuaigen wurde heuer saniert und umgestaltet. Neben vier neuen Spielgeräten wurde auch die Laube beim Eingang erneuert. Bei der Gestaltung wurde darauf geachtet, Angebote für verschiedene Altersstufen zu schaffen. Umgesetzt wurde das Projekt teilweise in Eigenleistung des städtischen Bauhofes.

Der Spielplatz Neuaigen hat grundsätzlich alles, was das Kinderherz begehrt – er ist bestückt mit vielen Spielgeräten, zum Beispiel einer Balkenwippe, einer Überkopfwippe, Basketballkorb, Ball-Wand, Klettergerät, Balancierplatten, Sandkiste, Federwippen und Drehkarussell. Nach den vielen Spiel-Stunden der zahlreichen Kinder Neuaigens war es nun jedoch höchste Zeit für eine Sanierung und Erneuerung. Dabei wurden eine Spielgerätekombination, die Überkopfwippe, Balancierplatten und das Drehkarussell ausgetauscht, ein Fallschutz um die neuen Geräte und die bestehenden Geräte ergänzt und das Gras erneuert.

Paula Maringer, Stadträtin und Ortsvorsteherin von Neuaigen: „Der Spielplatz ist ein beliebter Treffpunkt für Kinder und Eltern. Durch die Neugestaltung ist er jetzt noch attraktiver geworden und bietet unseren jüngsten GemeindebürgerInnen garantiert viel Spaß und Action.“

Unterstützung des Bauhofes
Bei der Sanierung wurde besonderes Augenmerk auf die Materialen und durchdachte Anordnung der Geräte gelegt. So finden alle Altersgruppen der jungen NutzerInnen geeignete Spielmöglichkeiten in naturnaher Umgebung. Insgesamt investierte die Stadtgemeinde Tulln ca. € 42.000,- in das Projekt. Die Erneuerung der Laube sowie Unterstützung für die ausführende Firma wurden vom städtischen Bauhof geleistet.