Fotocredit: © Stadtgemeinde Tulln, Robert Herbst

TullnEnergie: Weitere Photovoltaik-Anlagen und kostenlose Energieberatung

Die Gartenstadt Tulln gibt dem Klima- und Umweltschutz die höchste Priorität. Unter der Marke „TullnEnergie“ agiert die Stadt in verschiedenen Bereichen und Maßnahmen als treibende Kraft zur lokalen Energiewende – aktuell z.B. mit dem weiteren Ausbau der bereits jetzt größten kommunalen Photovoltaik-Anlage Österreichs und einem eigenen Infocenter mit kostenloser Energieberatung.

Unter der Marke „TullnEnergie“ betreibt die Stadtgemeinde Tulln seit einigen Jahren die größte gemeindeeigene Photovoltaik-Anlage Österreichs, hat bereits 11 E-Ladestationen für Elektrofahrzeuge errichtet und tritt seit vergangenem Jahr zudem als lokaler Ökostrom-Händler auf. Um diese Tätigkeiten professionell zu bündeln und aufzustellen, wurde die TullnEnergie auf Gemeinderatsbeschluss vom 7. Oktober nun zur GmbH. Gegenstand des Unternehmens sind u.a. Betrieb, Planung und Errichtung von Photovoltaikanlagen sowie Wärmeerzeugungs-, Wärmespeicher- und Wärmeverteilungsanlagen, Strom- und Energiehandel sowie Beratung zu Energieoptimierung.

Bürgermeister Mag. Peter Eisenschenk: „Die TullnEnergie ist als Initiative der Stadtgemeinde Tulln beständig gewachsen und hat immer mehr Aufgaben und Projekte realisiert. Als GmbH soll der positive Trend weitergehen und noch mehr Impulse für Klima- und Umweltschutz in der Gartenstadt Tulln und der gesamten Region gesetzt werden.“

Tullns Photovoltaik-Anlagen wachsen weiter
Die von der TullnEnergie betriebenen Photovoltaik-Anlagen haben aktuell die Kapazität, Strom für ca. 1.000 Wohnungshaushalte zu produzieren. In den nächsten Monaten wachsen die Anlagen weiter – nämlich am Gelände des Wasserwerks (nach Fertigstellung insgesamt 113 kWp, Strom für ca. 45 Wohnungshaushalte) und am bisher ungenutzten Dach der Park&Ride-Anlage des Bahnhofs Tullnerfeld, das die Stadtgemeinde Tulln eigens zu diesem Zweck angemietet hat (500 kWp, Strom für ca. 140 Wohnungshaushalte).

Jetzt umsteigen zum Ökostrom vom lokalen Energiehändler
Die TullnEnergie erzeugt nicht nur umweltfreundlichen Strom, sondern verkauft ihn auch: In wenigen Schritten kann man vom bisherigen Stromanbieter zur TullnEnergie wechseln und so aktiv zum Umstieg auf ökologische Stromproduktion beitragen. Nach dem Umstieg zahlt man mit der Stromrechnung ausschließlich für Energie aus erneuerbarer Produktion, u.a. von den städtischen Photovoltaikanlagen Tullns. Umsteigen geht ganz einfach – am besten direkt online auf www.tulln.at/energie!

TullnEnergie Infocenter – mit kostenloser Energieberatung
Im September wurde ein eigenes Infocenter der TullnEnergie in der Frauentorgasse 2 (beim Parkdeck) eröffnet, in dem die MitarbeiterInnen zum Stromwechsel sowie zu allgemeiner Beratung im Themenfeld Umwelt und Energie bereitstehen. In Kooperation mit der Energieberatung NÖ und der Klima- und Energiemodellregion (KEM) Wagram bietet die TullnEnergie z.B. jeden Donnerstag von 15 bis 18 Uhr unabhängige Information rund um Bauen und Energie, z.B. zu Neubau, Sanierung, Heizung, Förderungen oder Elektromobilität – praxisnah und kostenfrei. Terminvereinbarung erbeten unter Tel. 02272 / 690 061.
Öffnungszeiten des Infocenter der TullnEnergie: Montag bis Freitag 8.00 – 12.00 Uhr; Energieberatung: Donnerstag 15.00 – 18.00 Uhr