Fotocredit: © Stadtgemeinde Tulln, Robert Herbst

Umweltstammtisch: Mittwoch, 21. Oktober, 19 Uhr

Die Gartenstadt Tulln ist in Sachen Umwelt- und Klimaschutz in vielen Bereichen Vorreiter – von der rein ökologischen Grünraumgestaltung und -pflege bis zu durchdachten Gebäude-Konzepten wie beim aktuellen Ausbau der Egon-Schiele-Volksschule. Um sich über Projekte wie diese aus erster Hand zu informieren, neue Ideen auszutauschen und Interessierte zusammenzubringen, lädt die Stadtgemeinde Tulln am 21. Oktober erstmals zu einem Umweltstammtisch ein.

„Umwelt- und Klimaschutz sind für uns grundlegende Prinzipien, die bei allen Projekten mitgedacht werden. Mit dem 2019 beschlossenen Klima-Manifest mit handfesten Zielen sowie der Schwerpunktsetzung in der derzeit entstehenden „Tulln Strategie 2030“ haben wir dies auch festgeschrieben. Für Interessierte möchten wir zu Themen wie diesen künftig mehr Einblick geben und zum aktiven Austausch einladen – das ist die Idee des Umweltstammtisches“, erläutert Bürgermeister Mag. Peter Eisenschenk.

Informelles Treffen für Interessierte

Insbesondere für diesen ersten Stammtisch ist vorgesehen, einen informellen, niederschwelligen Austausch zu gestalten. Seitens der Stadtgemeinde Tulln werden verschiedene Bereichsverantwortliche von ihren aktuellen und künftigen Vorhaben berichten, aber auch die BürgerInnen selbst können Ideen schildern, Fragen stellen und sich mit den Verantwortlichen austauschen – eben ein echter Stammtisch.


1. Tullner Umweltstammtisch

Mittwoch, 21. Oktober, 19 Uhr
Atrium, Rathaus Tulln
Anmeldung bis 19. Oktober unbedingt erforderlich unter Tel. 02272 / 690 232.



Corona-Sicherheitsbestimmungen
Die BesucherInnen werden aufgerufen, ihre Teilnahme bis 19. Oktober unter den angegebenen Kontaktdaten anzumelden – die Teilnehmerzahl ist beschränkt. Es gilt Maskenpflicht. Der Stammtisch selbst wird so gestaltet sein, dass die Sicherheitsabstände von mind. 1 Meter eingehalten werden.