Gratulation: Awards für Tullner Start Up „Lignovations“

Dass junge Tullner Start Ups aus dem Umfeld des Campus Tulln Technopol mit ihren Entwicklungen national und international für Furore sorgen, gehört mittlerweile fast zur Tagesordnung. Das Unternehmen „Lignovations“ reiht sich nun gleich mit zwei Preisen in diese Erfolgsgeschichten ein – mit dem „Greenstart“-Award und dem Preis für den besten Businessplan Österreichs in der Kategorie „Social Business“.

„Wir sind stolz, dass innovative Unternehmen aus Tulln immer wieder für großartige Entwicklungen und somit für Schlagzeilen sorgen. Wir gratulieren dem Team von „Lignovations“ herzlich und wünsche ihnen das Beste für die Zukunft“, so Bürgermeister Mag. Peter Eisenschenk und Wirtschafts-Stadtrat Mag. Lucas Sobotka unisono. Das Start Up ist am Campus Tulln Technopol beheimatet und wird von accent, dem Inkubator des Landes Niederösterreich, unterstützt.  

Natürliche Ressourcen für Kosmetika und Co.
In Tulln erforscht und bald auch produziert werden „kolloidale Ligninpartikel“, die einen nachhaltigen, biologisch abbaubaren und unbedenklichen Ersatz für problematische synthetische Inhaltsstoffe wie UV‐Filter, Emulgatoren, Antioxidantien oder antimikrobielle Inhaltsstoffe darstellen. Das Lignin wird aus verholzter Biomasse gewonnen und mit einem patentierten Prozess in spezielle Partikel umgewandelt, die in einer Vielzahl an Endprodukten wie z.B. Sonnencremen, Lacken, Verpackungen und funktionellen Textilien eingesetzt werden können. Der Einsatz von nachhaltigen kolloidalen Ligninpartikeln verringert den Verbrauch fossiler Ressourcen und ersetzt Stoffe mit schädlichen Auswirkungen auf Menschen, Tiere und Umwelt. Ein anschauliches Beispiel: UV-Filter in Sonnencremes, die aktuell z.B. Korallenriffe nachweislich schädigen, können durch dieses Produkt umweltfreundlich ersetzt werden.

Zwei Auszeichnungen für „Lignovations“
Das Team ist einer der drei diesjährigen Sieger der Start-up Initiative „greenstart“ und konnte somit den begehrten Titel „greenstar 2021“ mit nach Hause nehmen. Außerdem wurde das Unternehmen kürzlich von der „I2B Businessplan-Initiative“ in der Kategorie „Social Business“ ausgezeichnet – i2b ist ein Verein, dessen ordentliche Mitglieder die Wirtschaftskammern Österreich sowie die Erste Bank und Sparkassen sind.