Literarischer Geschenktipp: Buch „Tulln – Momente einer Stadt“

Tulln erhielt 1270 das Stadtrecht und ist somit eine der ältesten Städte Österreichs. Eine lange Geschichte bringt naturgemäß unzählige Ereignisse mit sich, die das Leben und die BürgerInnen bis heute prägen. Das Buch „TULLN – Momente einer Stadt“ setzt sich fundiert und gleichzeitig unterhaltsam mit der Historie Tullns auseinander. Das ideale Weihnachtsgeschenk für alle, die sich mit der Gartenstadt Tulln besonders verbunden fühlen!

Bücher sind ein beliebtes Weihnachtsgeschenk – ganz besonders, wenn sie Bezug zur eigenen Lebenswelt und Region haben. Wer seinen Liebsten so ein Geschenk in Form von spannenden Geschichten über die Stadt und die Region rund um Tulln unter den Christbaum legen möchte, dem ist „Tulln – Momente einer Stadt“ wärmstens empfohlen: Das Buch öffnet ein Fenster zu 2.000 Jahren wechselvoller Geschichte der Stadtgemeinde Tulln.
 
Vom Heute ins Gestern
Ausgehend von Ereignissen der jüngeren Vergangenheit erläutern verschiedene, in sich geschlossene Essays unterschiedliche Themen, die das Leben im Herzen Niederösterreichs bestimmt haben und vielfach noch bis in die Gegenwart bestimmen. „Wir bieten den BürgerInnen und Freunden der Stadt Tulln mit diesem Buch die Gelegenheit, bisher Unbekanntes über die Stadt und die Region zu erfahren und sich so noch enger mit ihr verbunden zu fühlen“, so Bürgermeister Mag. Peter Eisenschenk. Das neue Standardwerk zur Geschichte der Stadt darf in keinem Bücherregal fehlen!

 

TULLN – Momente einer Stadt

  • 496 Seiten
  • 135 farbige Abbildungen
  • Format: 17 x 23 cm
  • ISBN: 978-3-99024-982-6
  • Kral Verlag
  • Preis: 34,90 Euro
  • erhältlich im Buchhandel (Versand, Click&Collect), im Bürgerservice des Rathauses Tulln, in der Stadtbücherei Tulln auf Vorbestellung (stadtbuecherei@tulln.gv.at oder Tel. 02272/690-185) und nach Ende des Lockdowns auch wieder im Sport- und Familienbad „Donausplash“.

 

Miteinander in der Geschichtsschreibung
Entstanden ist „TULLN – Momente einer Stadt“, das von der Stadtgemeinde Tulln beauftragt wurde und im niederösterreichischen Kral Verlag erschienen ist, in einem starken Miteinander vieler beteiligter Personen, die sich allesamt durch ihr großes Engagement und ihre Leidenschaft für die Geschichte Tullns auszeichnen – allen voran Dr. Johannes Ramharter, der die Koordination des Großprojektes mit viel Fachwissen und Durchhaltevermögen vorangetrieben hat, sowie Mag. Heidemarie Bachhofer, deren gewissenhafte Redaktionsarbeit weit über den üblichen Rahmen hinausging.

Der Druck des Buches wurde aus den Mitteln der NÖ Dorf- und Stadterneuerung sowie der Abteilung Wissenschaft und Forschung des Landes Niederösterreich gefördert.

 

Buchvorstellung auf YouTube
Tulln zu Gast: Dr. Johannes Ramharter über das Buch auf YouTube