Fotocredit: © Stadtgemeinde Tulln, Robert Herbst

Tullner Lehrstellenbörse: Freitag, 24. November

Das Erfolgskonzept der Tullner Lehrstellenbörse geht in die nächste Runde: Am 24. November werden sich 25 Betriebe im Atrium des Minoritenklosters ihren potentiellen zukünftigen Lehrlingen vorstellen. Neu: Erstmals ist die Veranstaltung bis 17 Uhr geöffnet, sodass sich auch Eltern gemeinsam mit ihren jugendlichen Kindern informieren können.

Gemeinsam mit der Wirtschaftskammer, der Arbeiterkammer und dem AMS organisiert das Unternehmensservice der Stadtgemeinde Tulln die mittlerweile 4. Lehrstellenbörse - ein Erfolgskonzept, das schon zahlreiche Lehrstellensuchende und Tullner Betriebe zueinander gebracht hat.

Börse laufend gewachsen
Seit der Ausrichtung der ersten Lehrstellenbörse ist die Veranstaltung laufend gewachsen: Waren vor zwei Jahren erst 15 Betriebe dabei, stellen sich heuer bereits 25 Unternehmen ihren potentiellen zukünftigen Lehrlingen vor. Wie auch bei den letzten Veranstaltungen werden zwischen 200 und 300 Jugendliche erwartet, die sich vor Ort nicht nur informieren, sondern das jeweilige Handwerk auch gleich ausprobieren können.

Auch nachmittags geöffnet

Wurde die Lehrstellenbörse bisher vor allem von Schulklassen des ganzen Bezirkes besucht, werden diesmal auch explizit Eltern mit ihren jugendlichen Kindern angesprochen. Zu diesem Zweck findet die Veranstaltung erstmals an einem Freitag statt und ist bis 17 Uhr geöffnet.

 

Zur Veranstaltungsseite