Fotocredit: © Stadtgemeinde Tulln, Robert Herbst
Zurücksetzen
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Auskunftssperre

Auskunftssperre

Informationen

Weitere Informationen

Voraussetzungen

Jede gemeldete Person kann - sofern ein schutzwürdiges Interesse glaubhaft gemacht wird - bei der Meldebehörde ihres Wohnsitzes, egal ob Haupt- oder Zweitwohnsitz, den Antrag stellen, dass über sie keine Meldeauskünfte an Privatpersonen erteilt werden.

Notwendige Unterlagen

  • Amtlicher Lichtbildausweis
  • Formloser Antrag mit ausführlicher Begründung des schutzwürdigen Interesses. Bei schriftlichen Anträgen müssen die amtlichen Urkunden im Original oder in einer notariell oder gerichtlich beglaubigten Abschrift, aus denen die Identitätsdaten der/des Antragstellers/in hervorgehen, beigelegt sein.Amtlicher Lichtbildausweis

Zuständigkeit

Eine Auskunftssperre für Wohnsitze in Gemeindegebiet der Stadt Tulln können Sie im Meldeamt / Abt. Bürgerservice im Rathaus beantragen.

Kosten

1x € 14,30 Antragsgebühr
1 x € 6,60 Ausstellungsgebühr (Bundesverwaltungsabgabe)

Soll die Auskunftssperre sofort wirksam werden, ist Ihr persönliches Erscheinen erforderlich und bei Übernahme des Bescheides ein Rechtsmittelverzicht abzugeben (zusätzlich 1 x € 14,30 Gebühr).1 x € 14,30 Antragsgebühr
1 x € 6,60 Ausstellungsgebühr (Bundesverwaltungsabgabe)

Termine / Fristen

Auskunftssperre gilt für fünf Jahre und kann - erforderlichenfalls - auf Antrag verlängert werden.

Hinweise

Es wird empfohlen, vor Antragstellung mit dem Meldeamt (Tel. 43 (0) 2272/690/115 od. 116)  telefonisch Rücksprache zu halten.

Eine Auskunftssperre gilt nicht gegenüber Behörden, Ämtern sowie für Personen, die nachweisen können, dass sie eine rechtliche Verpflichtung der Betroffenen/des Betroffenen geltend machen.

Zuständige Abteilung:

Ansprechpartner:

Weitere Leistungen der Abteilung: