Fotocredit: © Stadtgemeinde Tulln, Robert Herbst
Zurücksetzen
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Wiederannahme eines früheren Familiennamens nach Scheidung

Wiederannahme eines früheren Familiennamens nach Scheidung

Informationen

Sie haben die Möglichkeit jeden Familiennamen den Sie einmal geführt haben wieder anzunehmen. 

Erforderliche Unterlagen sind die Heiratsurkunde, das/der dazugehörige Scheidungsurteil, -beschluss und ein 

amtlicher Lichtbildausweis.Sie haben die Möglichkeit jeden Familiennamen den Sie einmal geführt haben wieder anzunehmen. 

Erforderliche Unterlagen sind die Heiratsurkunde, das/der dazugehörige Scheidungsurteil, -beschluss und ein 

amtlicher Lichtbildausweis.

Information auf help.gv.at

Voraussetzungen

Die Ehe muss aufgelöst sein.

Notwendige Unterlagen

  • Geburtsurkunde des/der Antragstellers/Antragstellerin
  • Staatsbürgerschaftsnachweis des/der Antragstellers/Antragstellerin

Bei anerkannten Flüchtlingen:

  • Konventionspass
  • Heiratsurkunde der letzten Ehe
  • Nachweis über Auflösung früherer Ehe/n durch Urteile/Beschlüsse über die Scheidung, Aufhebung, Nichtigerklärung mit Bestätigung der RechtskraftHeiratsurkunden aller VorehenGegebenenfalls
  • Geburtsurkunde/n des/der aus der Ehe stammenden Kindes/Kinder.

Bei Wohnsitz des/der Kindes/Kinder im Ausland:

  • Nachweis des Wohnsitzes

Zuständigkeit

Zuständig für die Entgegennahme der Erklärung ist jedes Standesamt.

Kosten

Die Kosten belaufen sich auf € 30,00 inkl. neuer Heiratsurkunde.

Hinweise

Es kann der Geburtsname angenommen werden bzw. jeder Familienname der einmal geführt wurde.

Zuständige Abteilung:

Ansprechpartner:

Weitere Leistungen der Abteilung: