Fotocredit: © Stadtgemeinde Tulln

Photovoltaik-Anlagen

Österreichs größte kommunale Photovoltaik-Anlage

Tulln ist nicht nur wegen der prächtigen Grünräume als DIE Gartenstadt Österreichs bekannt – auch im Bereich der erneuerbaren Energien ist die Stadtgemeinde Tulln Vorreiter: Unter der Marke der „TullnEnergie“ speist die größte gemeindeeigene Photovoltaik-Anlage Österreichs pro Jahr  1.940.000 kWh sauberen Strom in das Energienetz ein.

36% des Stromverbrauchs gedeckt

Die größte gemeindeeigene Photovoltaik-Anlage Österreichs deckt ca. 36% des Energiebedarfes der Gemeindebetriebe Tullns. Etwas anschaulicher ausgedrückt: Es wird der gesamte benötigte Strom für den Betrieb der Straßenbeleuchtung von der Stadtgemeinde selbst erzeugt. Das freut nicht nur die Umwelt, sondern macht Tulln einen weiteren Schritt unabhängiger.

Standort Leistung, ca. entspricht dem Energie-Verbrauch von ca.
Kindergarten 8 20 kWp 4 Haushalte
Parkdeck Frauentorgasse 50 kWp 12 Haushalte
Messe Tulln, Hallen 6 u. 10 460 kWp 120 Haushalte
Bauhof der Stadt Tulln 150 kWp 36 Haushalte
Kläranlage der Stadt Tulln 50 kWp 12 Haushalte
Hallenbad mit Vorhalle des Eislaufplatzes und Turnsaal Polytechnische Schule 130 kWp 31 Haushalte
Messe Tulln, Hallen 3 u. 4 1.000 kWp 250 Haushalte
GESAMT 1.860 kWp 465 Haushalte

Was ist kWp?

kWp steht für Kilowatt peak und ist eine im Bereich Photovoltaik gebräuchliche Bezeichnung für die elektrische Leistung (Einheit: Watt) von Solarzellen. Diese Angabe ist weder die Nennleistung noch eine maximale Leistung der Solarmodule, sondern die abgegebene elektrische Leistung unter Standard-Testbedingungen.