> Aktuelles > News 
News

Neues Fuß- und Radwege-Leitbild für Tulln

Bild: aa_radwegeleitbild.gif

Ein eigenes "Fuß- und Radwege-Leitbild Tulln" soll schon bald festsetzen, welche Grundsätze die fußgänger- und radfahrerfreundliche Stadtentwicklung und -gestaltung in den nächsten 15 Jahren leiten. Das Ziel: Strategisch geplante, langfristig geplante Maßnahmen zur Optimierung der Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer.

Das geplante "Fuß- und Radwege-Leitbild 2030" der Stadtgemeinde Tulln soll in Zukunft schriftlich dokumentieren, worauf bei der Umsetzung neuer Projekte insbesondere im Hinblick auf Fußgänger- und Fahrrad-Verkehr zu achten ist. Schon in der nächsten Gemeinderatssitzung der Stadtgemeinde Tulln soll die Erarbeitung des Leitbildes beschlossen werden. Die Idee ist in Zusammenarbeit der Stadtgemeinde mit der Radlobby Tulln entstanden.

Planung mit Zukunftsperspektive
Das Besondere an dem zu erarbeitenden Leitbild wird die Differenzierung auf unterschiedliche Personengruppen sein: Es soll die Bedürfnisse von Zielgruppen wie Jungfamilien, Jugendlichen aber auch der Generation 60+ abbilden. Im Hinblick auf Radfahrer wird z.B. auch zwischen Freizeit- und Alltagsfahrern unterschieden. Außerdem werden die sich wandelnden Herausforderungen durch neue Verkehrsmittel wie e-Bikes und Pedelecs einbezogen. "In dem Leitbild soll zum Beispiel festgelegt sein, dass Straßenbauprojekte in Zukunft auf die Machbarkeit von Mehrzweckstreifen oder Sharrows* für Alltagsradfahrer untersucht werden", so Vizebürgermeister und Planungsstadtrat Harald Schinnerl.

* Sharrows: Markierungen auf der Fahrbahn zur Erhöhung der Aufmerksamkeit / Bewusstseinsbildung der gemeinsamen Straßennutzung von Auto- und Radfahrern, bereits weltweit eingesetzt.

Radwege-Konzept seit 2000
Bereits im Jahr 2000 hat die Stadtgemeinde Tulln ein Radkonzept erstellt, das 2011 parteiübergreifend überarbeitet wurde. Anhand dieses Planes werden laufend und weiterhin Lücken im Radwegenetz der Stadtgemeinde Tulln geschlossen. Das "Fuß- und Radwege-Leitbild 2030" stellt einen Zusatz dar, der fußgänger- und radfahrerfreundliche Maßnahmen in allen Verkehrsfragen der Stadtgemeinde Tulln definiert.

Foto: Eine der kürzlich umgesetzten Maßnahmen im Radwegenetz der Stadtgemeinde Tulln ist die optimierte Radweg-Anbindung an das Sport- und Familienbad DonauSplash.
     

zurück

drucken


zurück   drucken