> Aktuelles > News 
News

Tulln sucht ehrenamtliche SchulwegpolizistInnen und SchülerlotsInnen

Bild: aa_schulwegpol.gif

Ab Schulbeginn sind wieder zahlreiche Kinder auf den Tullner Straßen unterwegs - auch besonders viele Schul- und Kindergarten-Anfänger. In einem neuen Projekt der Stadtgemeinde Tulln werden heuer erstmals Eltern und engagierte BürgerInnen aufgerufen, als Schulwegpolizist-Innen und SchülerlotsInnen aktiv zur Schulwegsicherheit beizutragen. Alle freiwilligen HelferInnen erhalten vorab eine professionelle Einschulung.

Der morgendliche Weg zu Schule und Kindergarten birgt mitunter Gefahrenpotential, denn besonders im Frühverkehr kann es beim Queren von Straßen schnell zu gefährlichen Situationen kommen - gerade die jüngsten Kinder sind mit diesen Situationen oft überfordert. Ergänzend zum Einsatz der Polizei soll die Sicherheit am Schulweg für Tullns Kinder nun durch die freiwillige Unterstützung engagierter BürgerInnen erhöht werden - ganz nach dem Motto "WIR ALLE SIND TULLN".

Unterstützung durch Initiative "Netzwerk Nachbar"
Neben Elternteilen, Großeltern oder älteren Geschwistern sind all jene engagierten BürgerInnen aufgerufen, die in den Morgenstunden ein wenig Zeit in die Sicherheit der Kinder investieren möchten. Als Teil der Initiative Netzwerk Nachbar sind in dem Projekt auch besonders die im Umfeld der Schulen wohnhaften BürgerInnen sowie Pensionisten- und Seniorenverbände dazu eingeladen, sich zu engagieren. Interessierte BürgerInnen können sich ab Schulbeginn für diese ehrenvolle Aufgabe bei dem Elternverein bzw. der Direktion der jeweiligen Schule oder des Kindergartens anmelden und einen bevorzugten Standort bekanntgeben.

Mag. Johannes Sykora, Stadtrat für öffentliche Einrichtungen und Initiator des Projektes: "SchulwegpolizistInnen und SchülerlotsInnen* erfüllen eine wichtige Aufgabe. Daher ersuchen wir Eltern, Großeltern und ältere Geschwister selbst für die Sicherheit der Kinder aktiv zu werden und engagierte Personen im Bekanntenkreis direkt auf dieses Projekt anzusprechen."

Schulung und Ausrüstung zur Verfügung gestellt

Ab den ersten Wochen des neuen Schuljahres sollen die ehrenamtlichen SchulwegpolizistInnen und SchülerlotsInnen an Gefahrenzonen entlang frequentierter Schulwege eingesetzt werden. Das Unfallpotenzial wird somit gesenkt: Schon alleine die Präsenz der Helfer veranlasst AutofahrerInnen dazu, besser auf Kinder zu achten und rücksichtsvoller zu fahren. Zu diesem Zweck stellt die Stadtgemeinde Tulln sowohl Ausrüstung, als auch den Zugang zu einer professionellen Einschulung durch die Polizei zu Verfügung. Die notwendige Unfallversicherung wird vom Land Niederösterreich übernommen.


Schülerlotse oder Schulwegpolizist* werden - so geht’s

- Anmeldeformular ab Schulbeginn erhältlich bei: Elternvereinen, Schulen, Kindergärten, im Bürgerservice der Stadtgemeinde Tulln oder als Download
- Abgeben bei der jeweiligen Schule / Kindergarten
- Einschulung durch die Polizei (Terminvereinbarung über Stadtgemeinde Tulln)

*SchülerlotsInnen: Jugendliche / ältere Schüler sichern Kinder
SchulwegpolizistInnen: Erwachsene sichern Kinder


     

zurück

drucken


zurück   drucken