> Umwelt & Natur > Klima 

 Klimaschutz   Energie   Luft & Lärm   Wasser 

Klima

Klimabündnisgemeinde Tulln

Bild: Logo Klimabündnis

Das Klimabündnis ist ein Zusammenschluss europäischer Städte und Gemeinden, die eine Partnerschaft mit indigenen Völkern der Regenwälder eingegangen sind. Die Partner in diesem weltumspannenden Bündnis verbindet die gemeinsame Sorge um das Weltklima.

Um einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten, wird auf das Engagement und die Vielfalt der lokalen Ebene gesetzt. Diese Initiative versteht sich als Teil der Bemühungen um nachhaltige Entwicklung und Gerechtigkeit zwischen Nord und Süd.

In Österreich besteht das Klimabündnis aus:
-Gemeinden und Städten
-Allen neun Bundesländern
-Schulen, Bildungseinrichtungen
-Betrieben
-COICA - Dachverband der Indianerorganisationen Amazoniens

Diese BündnispartnerInnen haben sich zum Ziel gesetzt, Schritte zum Erhalt der Erdatmosphäre zu unternehmen. Die beigetretenen Gemeinden verpflichten sich

- zur Reduktion der Treibhausgas-Emission (v.a. CO2) bis zum Jahr 2010 um 50 %,
- zum Verzicht auf die Verwendung von Tropenholz, FCKW, H-FCKW und H-FKW
- zur Unterstützung der indianischen PartnerInnen in Amazonien bei ihren Bemühungen - zum Erhalt ihrer Lebensweise und des Regenwaldes.

Was wird gemacht?
Dem Grundprinzip von Klimabündnis folgend, dass europäische Kommunen und Städte Klimaschutzmaßnahmen in verschiedenen Teilbereichen wie Land- und Forstwirtschaft, Beschaffung und Bewusstseinsbildung setzen, wurden nach dem Klimabündnisbeitritt Tullns im Jahr 1999 zahlreiche schadstoffmindernde Maßnahmen umgesetzt bzw. sollen nach den Plänen der Stadtgemeinde Tulln noch in Angriffe genommen werden.

Die Themenbereiche orientieren sich dabei am neuen Service-Handbuch "NÖ Gemeinden im Klimabündnis", das als Leitfaden zur Umsetzung an die Kommunen gerichtet ist.

Links:
Climate Alliance of European Cities
Klimabündnis Österreich

     

zurück

drucken


zurück   drucken