Fotocredit: © Stadtgemeinde Tulln, Robert Herbst

Netzwerken für mehr Umwelt- und Klimaschutz

Nicht nur in Tulln wird der Naturschutz groß geschrieben. Als Stadt mit grünem Herzen beteiligt sich die Gartenstadt an mehreren Klima- und Naturschutz-Projekten.

e5-Programm für energieeffiziente Gemeinden

Seit 2019 nimmt sich Stadtgemeinde Tulln am e5-Programm für energieeffiziente Gemeinden teil, bekennt sich damit aktiv zum Klimaschutz und stellt sich dem nationalen wie internationalen Vergleich.

Was ist das e5-Programm?
Das e5-Programm für energieeffiziente Gemeinden unterstützt Gemeinden bei einer nachhaltigen Klimaschutzarbeit. Das Ziel ist es, langfristige Maßnahmen zu setzen und deren Wirksamkeit zu evaluieren. Kaum eine andere Initiative kann auf Gemeindeebene einen ähnlich erfolgreichen, umfassenden und konsequenten Ansatz vorweisen. Mit e5 erhalten teilnehmende Gemeinden Hilfsmittel und Unterstützung, um ihre Energie- und Klimaschutzziele festzulegen und zu erreichen.

Eine Mitgliedschaft im e5-Programm bietet vielfältigen Nutzen für die Gemeinde und deren BürgerInnen. Neben materiellen Vorteilen (z.B. Kosteneinsparung durch Energieeffizienzsteigerung) sind es vor allem die Strukturen und Arbeitsmethoden, die e5-Gemeinden von anderen Gemeinden unterscheiden – und den energiepolitischen Erfolg ausmachen.

Mehr Informationen zu e5

"Natur im Garten"-Schaugärten

Seit 2016 ist die Stadtgemeinde Tulln Mitglied bei den „Natur im Garten-Schaugärten“. In Vereinsstruktur schließen sich darin Schaugärten und Wissenspartner zur Förderung des Gartentourismus in Niederösterreich zusammen. Während die anderen Partner ausschließlich abgegrenzte Schaugärten sind, wurde Tulln als erste gesamte Stadt in das Netzwerk aufgenommen. Ziel der Vereinigung ist es, die Vielfalt der Gärten touristisch weiter zu erschließen und der wachsenden Zahl von Besuchern einen Eindruck von der Schönheit der Gärten Niederösterreichs zu vermitteln. Attraktive Angebote etwa für Gruppenreisen oder gemeinsam entwickelte Produkte wie der „Gartensommer Niederösterreich“ sollen die Gartenkultur in Niederösterreich aufwerten und für Besucher abwechslungsreich gestalten. 2018 wurde in Tulln der erste Gartensommer Spezial ausgetragen.
Mehr Infos zu den "Natur im Garten"-Schaugärten

Klimabündnis

Natura 2000

Natura 2000 ist ein europaweites Netz von mehr als zehntausend Schutzgebieten mit einer Gesamtfläche von 360.000 km², durch das besondere Tier- und Pflanzenarten sowie schutzwürdige Lebensräume uns und zukünftigen Generationen erhalten bleiben sollen. Als erstes Gebiet in  Niederösterreich wurde  das "Vogelschutzgebiet Tullnerfelder Donau-Auen" zum Europaschutzgebiet ernannt.
Mehr Infos zum Vogelschutzgebiet Tullnerfelder Donau-Auen

Biosphärenpark Wienerwald

Ziel des Biosphärenparks Wienerwald ist es, die Natur zu schützen, wo Lebensräume und Arten diesen Schutz brauchen, und gleichzeitig die Region zu einer Lebensregion für verantwortungsvolles Wirtschaften und Handeln zu entwickeln. Biosphärenparke sind von der UNESCO ausgezeichnete Gebiete mit besonderen Kultur- und Naturlandschaften. Tulln ist Teilnehmer am Klimabündnisschwerpunkt im Biosphärenpark Wienerwald.
Mehr Infos zum Bioshärenpark Wienerwald 

Tipp: Naturland-Newsletter

Mit dem Naturland-Newsletter erhält man einmal pro Monat Infos über die heimische Natur & Veranstaltungen in Niederösterreich. Zur Anmeldung geht es hier.

Kooperationen & Mitgliedschaften