Fotocredit: © Stadtgemeinde Tulln

Wasserwirtschaft in der Donaustadt

Wasserwirtschaft in der Donaustadt

Bis zu 7 Millionen Liter Trinkwasser werden in der Stadtgemeinde täglich verbraucht – dafür ist eine hochprofessionelle Wasserwirtschaft unerlässlich. Das Tullner Trinkwasser wird aus drei Brunnenfeldern nördlich und südlich der Donau gewonnen und über zwei Wasserwerke in die Leitungen der gesamten Stadtgemeinde gespeist.

Die Aufbereitung umfasst einen Eisen- und Manganfilter sowie eine Huminstoff-Aufbereitung auf dem neuesten Stand der Technik. Im Rahmen eines umfassenden Wassersicherheitsplanes kann jeder Liter Wasser von der Förderung bis zum Wasserhahn nachverfolgt werden.

Bereitschaftsdienst: Bei Störungen verständigen Sie bitte die Polizeiinspektion Tulln: Tel. +43 (0) 59 133 3280

Zahlen und Fakten:

  • Gesamtfördermenge/Jahr: ca. 1,5 Mio. m³
  • Wasserhärte: ca. 14° dH (mittelhart, kaum Enthärtungsmaßnahmen notwendig)
  • Versorgungsdruck: 5 bar
  • 21.258 versorgte Personen (standardisierte Berechnung der Österreichischen Vereinigung für das Gas- und Wasserfach, inkl. Übernächtungen, Beschäftigte, Fliegerhorst Langenlebarn, etc.)
  • Aktueller Untersuchungsbefund